T³ Schweiz Resources

Die logarithmische Abhängigkeit des Schalldruckpegels

Die logarithmische Abhängigkeit des Schalldruckpegels

Verlag: T³ Schweiz

Michael Roser

Fach: MathematicsBiology

Schlagwörter Decibel, Loudness

Der Schalldruck p ist als wirkende Kraft pro Flächeneinheit definiert. Dabei ist es
eher die Druckänderung gegenüber dem umgebenden Luftdruck, der auf das Trommelfell wirkt.

Wie gross ist der Schalldruckpegel von 2 gleichen Schalldruckquellen? – Es ist naheliegend, dass die dBWerte nicht addiert werden dürfen, da sonst mit 2 Schalldruckquellen von je 60 dB (normale Gesprächslautstärke) schon die Schmerzgrenze von 120 dB erreicht werden  würde.
Vom Schalldruckpegel L muss zuerst der Schalldruck p berechnet und danach vom Schalldruck 2p der Schalldruckpegel berechnet werden.

Creative Commons license - Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung

 

 

More infos: https://creativecommons.org/licenses.