T³ Schweiz Resources

MMM - Empirisches Gesetz der großen Zahl

MMM - Empirisches Gesetz der großen Zahl

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Hubert Langlotz

Fach: Mathematics

Schlagwörter

Herleitung des empirischen Gesetzes der großen Zahlen über eine Simulation, in der sich die relativen Häufigkeiten hn(a) mit wachsender Anzahl n gegen einen bestimmten Wert stabilisieren.

Empirisches Gesetz der großen Zahlen

(geeignet für Sekundarstufen 1 und 2)

Dem empirischen Gesetz der großen Zahlen ist zu entnehmen, dass sich die relativen Häufigkeiten hn(a) mit wachsender Anzahl n gegen einen bestimmten Wert stabilisieren.

Diese Problematik kann mithilfe von TI-NspireTM experimentell untersucht werden. Die Bearbeitung erfolgt zunächst mit der Tabellenkalkulation. Die Schülerinnen und Schüler können Simulationen durchführen und diese dann einfach im Data&Statistics-Fenster veranschaulichen.

Selbstständig können sie zu der Erkenntnis kommen, dass auch Zufallsprozesse erkennbaren Gesetzen folgen.

Diese Einheit zeigt exemplarisch die Vorteile eines Multi-Repräsentations-Werkzeugs anhand einer einfachen klassischen Problemstellung auf und ermöglicht in einfacher Weise eine Übertragung auf ähnlich gelagerte Fragestellungen.

License not specified

Aktivität Dateien: